Registration deadline has passed. Registration is no longer possible.

Grundlagen der Jugendhilfeplanung (K 44/24)

Course details

Course Grundlagen der Jugendhilfeplanung
Period 02/20/2024 — 05/08/2024
Registration deadline on 01/29/2024 at 11:59 PM
State running course
Category Allgemeine Kurse (K)
Free places Waiting list
Fee €350.00
Contact email for questions fortbildungsverwaltung@zbfs.bayern.de

Jugendhilfeplanung, als das zentrale strategische Instrument zur qualitativen und quantitativen Planung und Steuerung der Kinder- und Jugendhilfe, ist ein vielschichtiger und komplexer Arbeitsbereich, der abhängig von den örtlichen Strukturen ausgestaltet werden muss.

Die Fortbildung gibt insbesondere neuen Fachkräften aus dem Bereich Jugendhilfeplanung eine Unterstützung beim Einstieg in den Arbeitsbereich. Während die digitalen E-Learning-Einheiten einen selbstbestimmten Wissenserwerb bzw. ein selbstbestimmtes Lernen ermöglichen, dienen die terminierten digitalen Austauschtage und Präsenztreffen (verpflichtende Teilnahme) sowie digitale „Lerntreffs“ (optionale Teilnahme) der Verfestigung des erworbenen Wissens und dem Austausch untereinander.

Lernziele:

Die Teilnehmenden kennen

  • die gesetzlichen Grundlagen der Kinder- und Jugendhilfe gemäß SGB VIII mit Fokus auf die Aufgaben und Zuständigkeiten im Bereich Jugendhilfeplanung.
  • theoretische Grundlagen der Jugendhilfeplanung.
  • den idealtypischen Planungsablauf der Jugendhilfeplanung
  • den eigenen Auftrag und die Rollenerwartung an die Planungsfachkraft.
  • die eigenen (potentiellen) Planungspartner.
  • relevante Informations-/Datenquellen für die Jugendhilfeplanung, z.B. Statistiken, Studien, amtliche Jugendhilfestatistik etc.
  • Möglichkeiten der Datenaufbereitung und –weiterverarbeitung (MS Excel).
  • Beteiligungsformate/-möglichkeiten.
  • Grundlagen zu schriftlichen Befragungen.
  • Grundlagen des Datenschutzes und der Datensicherheit.

 

Die Teilnehmenden können

  • die rechtlichen und fachlichen Grundlagen der Jugendhilfeplanung in ihrem Arbeitsbereich anwenden.
  • ihre Rolle bzw. Aufgaben auf regionale Voraussetzungen und Unterschiede beziehen.
  • Planungspartner sinnvoll in ihre Planung einbeziehen.
  • Datenquellen identifizieren, Daten erheben und weiterverarbeiten, Aufwand und Nutzen der Datengewinnung und –verarbeitung abwägen.
  • passende Beteiligungsformate auswählen und anwenden.
  • eine eigene Planungskonzeption erarbeiten, beziehungsweise kommunale Klärungsprozesse anstoßen.

Zum Kursablauf

Kursformat: Blended Learning, bestehend aus E-Learning Einheiten, terminierten Präsenz- und digitalen Austauschtreffen sowie optionalen digitalen Lerntreffs; der Kurs ist zweigeteilt in eine eher theoretisch orientierte Kursphase und eine Praxisphase.

In der zweiten Kursphase sollen die Teilnehmerinnen und und Teilnehmer eine Abschlussaufgabe bearbeiten. Die Bearbeitung der Aufgabe erfordert Klärungsgespräche zwischen der jeweiligen Planungsfachkraft und der Jugendamtsleitung, unter anderem zu Rolle und Auftrag der Planungsfachkraft.

Terminierte Präsenz- und digitale Austauschtreffen

1. Kursphase vom 19.02.2024 bis 22.03.2024

  • Montag, 19.02.2024: Ab diesem Tag können die TN auf den digitalen Kursbereich zugreifen.
  • Dienstag, 20.02.2024, 10:00 bis 15:00 Uhr: Kennenlerntag in Präsenz in München am BLJA
  • Dienstag, 05.03.2024, 9:00 bis 13:00 Uhr: Digitaler Austauschtag
  • Mittwoch, 20.03.2024, 9:00 bis 13:00 Uhr: Digitaler Austauschtag

2. Kursphase vom 08.04.2024 bis 10.05.2024 - Praxisphase

  • Dienstag, 09.04.2024, 10:00 bis 12:00 Uhr Digitale Einführung Praxispart / Aufgabenstellung (sinnvoll wäre es, diesen Termin gemeinsam mit der Jugendamtsleitung wahrzunehmen)
  • Donnerstag, 11.04.2024, 9:00 bis ca. 12:00 Uhr / digitaler Praxisinput und Austausch
  • Mittwoch, 17.04.2024, 9:00 bis ca. 12:00 Uhr / digitaler Praxisinput und Austausch
  • Dienstag, 23.04.2023, 9:00 bis ca. 12:00 Uhr / digitaler Praxisinput und Austausch
  • Mittwoch, 08.05.2024 10:00 bis 15:00 Uhr Präsenztreffen in München am BLJA

Optional werden „digitale Lern- bzw. Austauschtreffen“ angeboten am

  • Dienstag, 27.02.2024 von 10:00 bis 11:00 Uhr
  • Dienstag, 12.03.2024 von 10:00 bis 11:00 Uhr

Selbstlern- bzw. eigenständige Arbeitsphasen: E-Learning Einheiten über LMS OpenOLAT, Reflexion mit der Gelegenheit zum Austausch über Diskussionsforen über LMS OpenOLAT im Zeitraum von 19.02 bis 10.05.2024.

Vorausgesetzt wird die Bereitschaft zum eigenständigen Arbeiten. Erforderlich ist hier ein selbständiges Zeitmanagement. Der geschätzte Zeitaufwand für die Selbstlernphasen und Arbeitsaufträge liegt bei ca. 30 Stunden über einen Zeitraum von 10 Wochen (ohne Ferien). Bitte planen Sie diese Zeit verbindlich ein.

Weitere Hinweise

Zielgruppe: Jugendhilfeplanungsfachkräfte, die neu im Arbeitsbereich tätig sind bzw. die sich mit den Grundlagen der Jugendhilfeplanung vertraut machen möchten

Technische Voraussetzungen: Laptop, Tablet oder PC mit Kamera, stabile Internetverbindung, Kopfhörer mit Mikrofon/Headset

Abschluss: Bestätigung über Teilnahme am Kurs

Kursleitung: Sabine Niedermeier + Lisa Konrad-Lohner (ZBFS - Bayerisches Landesjugendamt)

Eine Teilnahme an den (digitalen) Austauschtreffen wird vorausgesetzt.

Wenn Sie Fragen oder Unterstützungsbedarf haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Lisa Konrad-Lohner und Sabine Niedermeier (ZBFS – Bayerisches Landesjugendamt)

Email: jugendhilfeplanung@zbfs.bayern.de

Location