The course is unfortunately fully booked, but you can put yourself on the waiting list

Hilfen für Kinder aus Familien mit häuslicher Gewalt/Partnerschaftsgewalt (K 14/24)

Course details

Course Hilfen für Kinder aus Familien mit häuslicher Gewalt/Partnerschaftsgewalt
Trainer Ms. Karin Rothhuber
Ms. Annette Scherf
Period 07/15/2024 — 07/19/2024
State scheduled
Category Allgemeine Kurse (K)
Free places Waiting list
Fee €620.00
Contact email for questions fortbildungsverwaltung@zbfs.bayern.de
Book for myself (waiting list) Book for group (waiting list)

Häusliche Gewalt und Partnerschaftsgewalt sind immer als Anhaltspunkte für eine Kindeswohlgefährdung zu prüfen. Wenn es zwischen den Eltern zu gewalttätigen Auseinandersetzungen (Partnergewalt) kommt, hat dies immer auch Auswirkungen auf das gesamte Familiensystem, insbesondere auf die Kinder und Jugendlichen, auch wenn sie nur indirekt davon betroffen sind und sie in der Partnerschaft der Eltern erleben. Es ist Aufgabe der Jugendhilfe, diese Kinder und Jugendlichen zu schützen und frühzeitig am Kindeswohl orientierte, tragfähige Lösungswege auszuloten sowie entsprechende Hilfen anzubieten und zu begleiten.

In dieser Fortbildung eignen Sie sich folgende Fachkompetenzen an: 

Sie kennen 

  • die theoretischen Grundlagen zur Gewalt und die Dynamiken in Gewaltbeziehungen,
  • die Auswirkungen häuslicher Gewalt auf das Familiensystem,
  • die eigene Haltung zum Thema häuslicher Gewalt und deren Wechselwirkungen zum beruflichen Handeln,
  • ihre Aufgabe und Rolle bei Fällen von häuslicher Gewalt/Partnerschaftsgewalt,
  • die rechtlichen Handlungsoptionen und mögliche Schutz- und Hilfsmaßnahmen für betroffene Kinder und Jugendliche,
  • Vorsichtsmaßnahmen zum Eigenschutz bei Hausbesuchen,
  • interkulturelle Aspekte der Gesprächsführung mit den beteiligten Personen.

Sie können

  • einschätzen, inwiefern die häusliche Gewalt / Partnerschaftsgewalt kindeswohlgefährdende Anhaltspunkte beinhaltet,
  • entsprechend der Gefährdungseinschätzung erforderliche Hilfen und Schutzmaßnahmen einleiten,
  • die betroffenen Kinder und Jugendlichen sensibel im Prozess begleiten.

 

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte der Jugendhilfe, insbesondere der Bezirkssozialarbeit und der sozialpädagogischen Familienhilfe.

Hinweise: Die Bereitschaft der Teilnehmenden, Fallbeispiele aus der eigenen Praxis im Kurs einzubringen, wird vorausgesetzt. 

 

Course times

Weekday Time
Monday 1:30 PM - 6:00 PM
Tuesday 9:00 AM - 6:00 PM
Wednesday 9:00 AM - 6:00 PM
Thursday 9:00 AM - 6:00 PM
Friday 9:00 AM - 12:00 PM

Location

Bildungshaus St. Albert
Schloßstr. 2
86756 Reimlingen

09081 29071-0
info@tagungshaus-reimlingen.de
https://www.tagungshaus-reimlingen.de